shopping basket0 Artikel

Ihr Warenkorb ist leer.

Pfeffer schwarz

Pfeffer schwarz, weiß, grün oder rot – ein Gewürz mit viel Variation

Sie sind eine leidenschaftliche Köchin oder ein leidenschaftlicher Koch? Dann erzählen wir Ihnen gewiss nichts Neues, wenn wir sagen, dass Pfeffer nicht gleich Pfeffer ist. Auf dem Markt gibt es viele verschiedene Sorten zu kaufen, die alle jeweils eigene Anwendungsgebiete bedienen. Wir möchten Ihnen die verschiedenen Sorten gerne einmal kurz vorstellen.

Das einmalige an der Pfefferpflanze ist, dass ihre Früchte in vier verschiedenen Farben gehandelt werden. Durch das Variieren von Erntezeitpunkt und Verarbeitung ist es möglich, alle vier Pfeffersorten aus einer einzigen Pflanze zu gewinnen.

Beim Pfeffer schwarz werden die Früchte relativ knapp vor der Reife, also unreif, gepflückt und im Anschluss bei mäßiger Temperatur getrocknet. Dabei gilt: Je später der Pfeffer schwarz gepflückt wird, desto besser entfaltet er sein Aroma. Der weiße Pfeffer entsteht aus vollreifen Früchten, bei denen die äußere Hülle entfernt wird. In der Regel werden die Früchte hierfür ungefähr eine Woche in langsam fließendem Wasser eingeweicht. Beim Grünen Pfeffer beginnt die Ernte bereits sehr früh vor der Reife. Die Früchte werden in salzige oder saure Laken eingelegt oder rasch bei erhöhter Temperatur getrocknet. Der rote Pfeffer kombiniert die Würze des schwarzen Pfeffers mit der Frische des Grünen Pfeffers. Er ist ein seltenes Handelsgut und entsteht durch die Ernte reifer Früchte, die ebenfalls in salzige oder saure Laken eingelegt oder bei erhöhter Temperatur getrocknet werden.

Haben Sie Fragen? Für unsere Kunden haben wir ein Kontaktformular erstellt, das Sie hierzu gerne verwenden können. Alternativ können Sie sich aber auch direkt telefonisch an uns wenden unter der Telefonnummer: 089 – 23067639 oder eine E-Mail schreiben an alexandra@jahntrading.com.

Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Sie.